Mittwoch, 21. November 2012

Tag 22

Endlich! Die ersten 1,5 Kilo sind runter und das habe ich innerhalb von 2 Tagen geschafft. Wie? Lag es an meinem vorbildlichem Essverhalten? An meinem großartigen Sportpensum? Weder noch!
Seit Sonntag liege ich mit einer dicken Erkältung flach. Meine Ohren sind zu, meine Nase ebenfalls, meine Haut ist vom Schnupfen aufgerissen und gereizt, ich habe Halsweh un die schlimmste Nacht seit ca 10 Jahren hinter mir mit etwa 3 Stunden Schlaf nicht am Stück! und Fieber.
Aber ein Gutes hat es: Ich habe so wenig gegessen wie schon lange nicht mehr. Das ist nicht unbedint gut, weil ich wenig esse, sondern weil ich gemerkt habe, dass mein Nahrungsaufnahme primär aus "Lust am Essen/Langeweile/Frust" geschieht und nicht, weil ich wirklich Hunger habe.
Da ich zur Zeit absolut nichts schmecken kann esse ich auch weniger. Das "Hungergefühl" habe ich seit Sonntag nicht verspürt, beziehungsweise nur dann, wenn ich schon wirklich längere Zeit nichts gegessen habe.
Das zeigt mir zumindest, dass die viele Nahrung, die ich sonst zu mir nehme nicht unbedingt notwendig für meinen Körper ist.
Klar werde ich, wenn ich Sport mache mehr brauchen, aber sicher nicht so viel, wie ich oft gerne esse.
Ich habe die leidige Angewohnheit etwas zu futtern, sobald ich nur das geringste Hunger Anzeichen verspüre.
Wobei Hunger oft einfach nur Appetit ist.
Ich esse übrigen grade nicht mal besonders gesund. Trotzdem verliere ich Gewicht. Dementsprechend muss meine Nicht-Abnahme/Zunahme ja eher darin begründet sein, dass ich schlichtweg zu viel esse.
So hat die Erkältung wenigstens ein bisschen was Gutes: Mein Fehlverhalten in der Ernährung wird mir immer bewusster.


Donnerstag, 15. November 2012

Tag 16

Ich bin unzufrieden. SEHR unzufrieden.
Ich habe wieder auf mein Ausgangsgewicht zugenommen, nachdem ich in der ersten Woche ein Kilo runter hatte.
Das liegt primär daran, dass ich grade bei meiner besten Freundin bin und weder Sport mache, noch in irgend einer Art und Weise auf meine Ernährung achte. Schokolade, Brot, Wein, all die leckeren und bösen Sachen sind in meinen Mund gewandert.
Das Patenkind herumtragen zählt leider nicht zu Workout, oder?
Außerdem hab ich seit gestern richtig schlimmes Sodbrennen und natürlich habe ich nichts dabei, was Abhilfe schaffen könnte.
Achja und wiegen kann ich mich hier auch nicht richtig es ist ja eine andere Waage und mein Ernährungstagebuch hab ich vergessen - also gleich mal alle guten Vorsätze für eine Woche über Bord geworfen.
Ich hab mir überlegt, mir eine Spardose anzuschaffen und immer dann 50 Cent rein zu werfen, wenn ich gegen meine Regeln verstoße. Sprich einen Tag gar keinen Sport mache, mich nicht an meine Monatschallenge halte usw.
Und ich muss mir langsam mal ein Design überlegen und das hier etwas besser durchstrukturieren.
Ich würde den Blog gerne mit Fotos aufpeppen, aber ich denke nicht, dass es sonderlich spannend ist, wenn ich euch regelmäßig ein Bild von mir in Sportklamotten, oder meinem Essen zeige. Oder?

Sonntag, 11. November 2012

Tag 12

Endlich mal wieder eine Rückmeldung von mir.
Ich muss leider gestehen, dass ich Sport und Ernährung entgegen meiner guten Vorsätze die letzten Tage gänzlich vernachlässigt habe. Trotzdem habe ich überraschenderweise abgenommen.
Aber ich merke, wie extrem das meinen Knien schadet.
Ich hab das Problem, dass ich, wenn ich knie, oder generell meine Beine abknicke (und dann auch noch belaste), dass meine Knie höllisch weh tun.
Ich dachte jahrelang, dass ich mir die Gelenke durch mein Übergewicht kaputt gemacht habe, aber mein neuer Sportarzt meinte, dass das nur an den Sehnen läge.
Da ich nicht mehr so oft reite hat sich meine Innenschenkelmuskulatur ziemlich zurück gebildet. Da ich aber viel laufe und jetzt auch tanze habe ich ziemlich kräftige Oberschenkelmuskeln. Das hat zur Folge, dass die Sehnen meine Kniescheiben nach außen und Oben ziehen = Schmerzen.
Ich muss also meine Innenschenkelmuskulatur trainieren und das habe ich in den letzten Wochen vernachlässigt.
Nun tut alles weh. Top.
Grade bin ich bei einer Freundin, das heisst ich werde mein Essen nicht mehr so genau kontrollieren (wollen), wie ich es daheim tue. Trotzdem kann ich mich wiegen  und hoffe weiter gute Ergebnisse verzeichnen zu können.
Ich bin versucht ab nächster Woche eine 2 Wochen lange Radikalkur zu machen. Mal sehen.

Achja, wer will kann mir über Instagramm folgen. Dort lade ich auch öfter mal Essens- und Sportfotos hoch.

Dienstag, 6. November 2012

Tag 7

Seit einer Woche führe ich nun ein Essenstagebuch. Mein Gewicht hat sich nicht verändert und nach eingehender Analyse dieses Buches ist mir auch klar wieso.
Es ist unglaublich, wie viel ich zwischendurch futtere. Kein Wunder, dass ich nicht abnehme - so viel kann sich ja kein Mensch bewegen.
Ich werde ab sofort einfach besser aufpassen müssen. Ein Problem ist auch, dass mein Tagesablauf nicht sehr strukturiert ist...da ich nicht in die Uni muss habe ich keine feste Zeit zu der ich aufstehen muss, frühstücken muss oder nach der ich meine anderen Aktivitäten planen muss.
Das führt dazu, dass ich öfter mal am Kühlschrank hänge und in den letzten Tagen immer so locker 2500 kcal und mehr zu mir genommen habe. Von den Kohlehydraten ganz zu schweigen.
Hinzu kommt, dass ich mir ärgerlicherweise beim Laufen den Fuß gestaucht habe....und gestern beim Fechten noch mal. Die Tanzstunden heute Abend werden sicher spannend...
.

Sonntag, 4. November 2012

Tag 5

Wie zu erwarten hat sich die Geburtstagsfeier auf der Waage bemerkbar gemacht. Aber zum Glück nicht so extrem wie vermutet, immerhin gab es 1 Liter Met und Käsespätzle oben drauf.
Dafür wird jetzt wieder normal gekocht.
Desweiteren ist ein neuer Trainingshelfer bei mir eingezogen: Als Geschenk gab es nämlich eine neue Pulsuhr von Polar. Meine Alte zickt mittlerweile ziemlich rum und diagnostiziert mir gerne mal einen Herzstillstand...

Nachdem das 6 Week Sixpack Workout für einen extremen, 2 tägigen Muskelkater trotz Tabletten! gesorgt hat habe ich die letzten Tage pausiert, bzw nur leichtes Training absolviert.

Heute werde ich wieder laufen gehen und die Uhr gleich mal austesten. Ansonsten steht noch Hausarbeit an - das verbrennt ja bekanntlich auch Kalorien.

Ich sehe übrigens zu etwas mehr zu instagrammen und meine sportlichen Aktivitäten und mein Essen zu dokumentieren. Ihr findet mich unter dem Nicknamen "sari_manion".

Donnerstag, 1. November 2012

Tag 2

Die Waage hat heute etwas weniger angezeigt als gestern, aber das wird sich wieder ändern. Wir waren heute Abend beim Italiener und haben uns am "All you can eat" Nudelbuffet verwahlustiert. Und morgen geht es zum Geburtstag nachfeiern Cocktails trinken und Flammkuchen essen. Post-Geburtstagstage sind nicht grade die beste Zeit um seine Ernährung wieder auf die richtige Schiene zu bekommen merke ich grade. Trotzdem werde ich zusehen mich über den Tag zusammen zu reissen.
Vom gestrigen Workout habe ich übrigens heute auch noch etwas. Deswegen habe ich mich heute für ein sanfteres Workout und Yoga entschieden.
Außerdem habe ich es endlich geschafft Fotos von mir machen zu lassen. Die Bilder sind komplett unbearbeitet, weil es ja Schwachsinn wäre, wenn ich mich auf Vergleichsbildern "schöne". Sie sind lediglich etwas aufgehellt.





Meine Problemzonen sind deutlich zu erkennen, ansonsten habe ich hier in dem Video noch einmal betont, was mich am meisten stört.

Heute hatte ich insgesamt ca 2000kcal, 150 KH und nur 20 P.
Ich hab ein leichtes Intervallworkout und Yoga gemacht - ca -200kcal.